NewsTermine/ServiceMenschenSchuleFächerFotogalerie 2019/20ArchivKontaktVS
 

Text auf der Seite 'rechte Spalte': dieser wird auf allen Seiten angezeigt.

Befindet sich auf einer Seite in der rechten Spalte ein eigener Inhalt, so wird zuerst dieser, dann der Fix-Inhalt ausgegeben.

Position:   Schule  >>  Schulumbau 2010  >>  Open Mind

Vom Open Mind zum Umbaukonzept

Das pädagogische Umbaukonzept mit den Offenen Lernlandschaften im Zentrum diente als Grundlage für die Umbauplanung. Zuvor hieß es aber, sich zu öffnen und interessante Schulkonzepte anzuschauen. Dann überlegten wir uns, was für uns das Wichtige und Richtige war. 

        

Die ersten Impulse für eine Öffnung der Räume erhielten wir von Prof. Franz Hammerer von KPH Wien, der uns seine Gedanken übermittelte und mit Beispielen belegte. Gleich bei der ersten Besprechung waren neben Lehrer/innen aus der VMS und der VS auch Bürgermeister, Architekt, Schulwart und Elternverein anwesend, um Prof. Hammerers Ausführungen zu folgen. Prof. Hammerer hielt bald darauf einen Vortrag zum Thema in einer Lehrerkonferenz, in der dann auch der Beschluss gefasst wurde, Räume öffnen und vielseitig nutzen zu wollen.

        

Auch die Teilnahme von vier Lehrer/innen am Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterKongress des Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster„Archivs der Zukunft“ im Bregenzer Festspielhaus und der Besuch einiger Vorträge brachten weitere Impulse.

 

Im Mai 2008 reiste Dir. Thomas Koch mit drei Kolleg/innen nach Holland in die Provinz Groningen, wo 10 Schulen besichtigt wurden.

  

Interessant waren auch die Besuche zweier mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichneter Schulen (Bodenseeschule Friedrichshafen, Robert-Bosch-Schule Münster).

 

Der gesamte Lehrkörper fuhr Anfang Juni 2008 nach Bürglen in der Schweiz, um die dortige Gesamtschule anzuschauen und eine Klausur abzuhalten. 

 

Noch im Juni 2008 präsentierte Dir. Thomas Koch das Konzept der Offenen Lernlandschaften, das sowohl im Lehrkörper als auch bei Bürgermeister Reinhard Dür und Architekt Jürgen Hagspiel sofort Zuspruch fand. Gemeinsam mit dem Lehrkörper wurde das System der Schülerarbeitsplätze entwickelt.

 

Bgm. Dür, Architekt Hagspiel und Dir. Koch statteten im Juni 2008 der Gesamtschule Bürglen einen weiteren Besuch ab.

  

BORG Egg     
Schriftgradeinstellung Schriftgrad: sehr sehr klein Schriftgrad: sehr klein Schriftgrad: klein Schriftgrad: normal Schriftgrad: groß Schriftgrad: sehr groß Schriftgrad: sehr sehr groß