Druckversion der Internetseite: VMS Alberschwende

Name der Seite: Lehrerausflug Dornierwerk
URL: /index.php?id=1919
Autor:
Stand: 05.06.2020




Lehrerausflug ins Dornierwerk Friedrichshafen

Claude Dornier war Mitarbeiter von Ferdinand Graf von Zeppelin und bekam im Zeppelin-Konzern eine eigene Abteilung. Später wurde er Teilhaber und Geschäftsführer eines Zweigwerkes für Flugzeugbau, das er 1932 voll übernahm und aus dem sich die Dornier-Werke entwickelten.
Dort baute er vor allem Ganzmetallflugzeuge, insbesondere Landflugzeuge und Flugboote: Wal, Superwal, Do 18. DO X. Im nationalsozialistischen Deutschen Reich wurden hauptsächlich Bomber für die deutsche Luftwaffe hergestellt. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand in Spanien das STOL-Flugzeug Do 25.

                        
Ab 1956 nahm man die Flugzeugproduktion in München-Neuaubing und Oberpfaffenhofen wieder auf. Die Dornier-Werke entwickelten und bauten ab 1970 in deutsch-französischer Zusammenarbeit den Alpha Jet.

                               

Das Dornier Museum in Friedrichshafen ist ein Technik-Museum, das die Pionierleistung des Flugzeugkonstrukteurs Claude Dornier (1884–1969) und des Friedrichshafener Unternehmens Dornier-Werke, das in der Zwischenzeit in der Airbus Group aufgegangen ist, dokumentiert.

 

Beim Lehrerausflug am 10. Oktober wurde zunächst das Dornier Museum bei einer Führung besichtigt. Nach der Mittagspause in Friedrichshafen ging es nach Nonnenhorn, wo wir gemütlich in einer Rädle-Wirtschaft zusammenhockten, bevor es wieder mit Schiff oder Zug (je nach dem, wie lange man blieb) nach Vorarlberg zurück ging.